Corona & Psyche

Frau hält sich Kopf

Suizidalität in der Krise: „Dranbleiben. Es zahlt sich aus, immer.“

In Österreich sterben im Schnitt vier Menschen pro Tag an Suizid. Aus der Vergangenheit weiß man, dass Krisen und Katastrophen die psychische Gesundheit und Suizidalität einer Bevölkerung beeinflussen. Wie verändert die Corona-Pandemie unsere Suizidalität? Und: Welche Wege gibt es aus einer persönlichen Krise inmitten der weltweiten Corona-Pandemie? Laura Riener, Anna-Lena Seeber und Judith Steinkellner haben sich mit drei Experten und einer Betroffenen unterhalten.

Hier gehts zum Beitrag!

Große Last auf kleinen Schultern

Kinder waren seit Beginn der Pandemie eher negativ in den Medien vertreten. Sie sind die „Superspreader“ und die Belastung für alle arbeitenden Eltern. Dabei wird oft außer Acht gelassen, dass die Pandemie und ihre Maßnahmen gerade zu Kinder besonders hart sein können. Katharina Stifter und Konstantin Obermayr haben sich mit Kindern und Kinderpsychologinnen darüber unterhalten, wie sich der Lockdown auf unsere Jüngsten auswirkt.

Hier gehts zum Beitrag!